Bruschetta – das italienische Original

von Jannik Degner

Bruschetta kennt wohl so ziemlich jeder vom Lieblingsitaliener als kleine, unkomplizierte Vorspeise. Die einfache Kombination aus geröstetem Brot, frischen Tomaten, ein wenig Zwiebeln, Knoblauch, Parmesan und Basilikum ist nicht nur innerhalb kürzester Zeit auf dem Tisch, sondern dazu auch noch super lecker.

Bruschetta ist ideal als Vorspeise oder auch als Hautpgang

Du planst ein italienisches Dreigang-Menü? Beispielsweise Spaghetti Carbonara als Hautgang und ein Tiramisu als Dessert? Dann kommst Du an dem original Bruschetta als Vorspeis nur schwer vorbei.

Doch auch als Hauptgang eignet sich eine Bruschetta ideal – beispielsweise wenn es mal schnell gehen muss oder Du nicht viele Vorräte im Haus hast.

Ich habe mit im Sommer schon häufig an warmen Abenden nur einen Teller mit Bruschetta gemacht und mich mit einem Glas Rotwein in den Garten gesetzt. Es muss nicht immer ein warmes und aufwändiges Abendessen sein – manchmal sind auch die kleinen Dinge im Leben ziemlich lecker.

Die Zutaten für eine gute Bruschetta

Welches Brot für Bruschetta?

Zunächst einmal wäre da das Brot. Mit einem handwerklich gut gebackenen Ciabatta mit Hartweizengries und Olivenöl machst Du nichts verkehrt. Du kannst alternativ aber auch ein spezielles Bruschetta-Weißbrot (wie dieses hier *) nehmen, wie es in italienischen Feinkostläden erhältlich ist.

Allerdings spricht auch nichts gegen ein Baguette – auch wenn das natürlich eher der französischen als der italienischen Küche entspringt.

Ciabatta mit Brotmesser

Welche Tomaten für Bruschetta?

Dann brauchst Du natürlich noch sonnengereifte Tomaten. Hier bevorzuge ich Flaschentomaten, weil diese eine etwas festere Konsistenz haben und auch nach dem Schneiden in Würfel nicht an Struktur verlieren. Du kannst auch Kirschtomaten oder Strauchtomaten nehmen. Mit auf dem Vesuv gewachsenen San Marzano Flaschentomaten wird’s allerdings besonders lecker.

San Marzano Flaschentomaten

Was ist mit Zwiebeln, Knoblauch etc.?

Außerdem kommen noch gehackte Zwiebel, fein gehackter Knoblauch sowie Basilikum und ein gutes Olivenöl zur Bruschetta. Die Marinade kannst Du mit etwas Weißweinessig und Zucker etwas interessanter gestalten.

So einfach ist die Zubereitung der Bruschetta …

Nachdem Du alle Zutaten gewürfelt bzw. gehackt hast, wird alles miteinander vermengt und kurz stehen gelassen.

Bruschetta Belag

Das Ciabatta schneidest Du in Scheiben und beträufelst diese mit etwas Olivenöl. Dann geht es für rund 5 Minuten in den heißen oder auf den Toaster. Auf die gerösteten Brotscheiben kommt dann der Tomatenbelag sowie etwas Parmesan – und schon ist Deine Bruschetta fertig zum Servieren.

Fertige Bruschetta

Das hier ist das Originalrezept für Bruschetta. Aber Du kannst es auch viele verschiedene Arten abwandeln und beispielsweise mit Paprika servieren. Oder wie wäre es mit der Variante mit einem roten Pesto, Rucola und Walnüssen? Vielleicht magst Du Dein Bruschetta auch lieber mit eingelegten Champignons und Balsamico-Creme? Oder etwas hipper mit einer Avocado-Creme und frischer Gurke?

Deiner Phantasie sind keine Grenzen gesetzt …

Fertige Bruschetta

Bruschetta

Wenn saftige Tomaten auf Weißbrot, Zwiebeln und Knoblauch treffen, dann wird es so richtig italienisch. Zeit für Bruschetta!
0 von 0 Bewertungen
Drucken Pinterest Bewerten
Land & Region: Italienisch
Keyword: schnelle Vorspeise
Vorbereitungszeit: 15 Minuten
Zubereitungszeit: 0 Minuten
Arbeitszeit: 15 Minuten
Portionen: 4 Personen
Kalorien: 399kcal
Autor: Jannik Degner

Zutaten

  • 500 g Flaschentomaten beispielsweise San Marzano
  • 2 Stück Schalotte
  • 1 Stück Knoblauchzehe
  • 5 Zweige Basilikum
  • 30 g Parmesan gerieben oder gehobelt
  • 4 EL Olivenöl
  • 3 TL Zucker alternativ Honig oder Ahornsirup
  • 3 TL Weißweinessig
  • 12 Scheiben Ciabatta
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung

  • Die Flaschentomaten in Stücke schneiden, Zwiebel würfen und Knoblauch hacken. 5 Zweige Basilikum kleinschneiden oder rupfen.
  • Fein gehackte Knoblauchzehe, Basilikum und die geschnittenen Schalotten mit etwas Salz und Pfeffer vermengen. Dazu kommen noch 4 EL Olivenöl sowie 3 TL Essig und 3 TL Zucker. Alles verrühren und Tomaten hinzugeben.
  • Das Brot mit ein wenig Olivenöl beträufeln und im Backofen mit Grillfunktion oder auf dem Toaster anrösten.
  • Den Tomatenbelag mit Salz und Pfeffer abschmecken und auf das Brot geben.
  • Mit Parmesan und Basilikum bestreut servieren.

Nährwerte

Kalorien: 399kcal | Kohlenhydrate: 51g | Eiweiß: 12g | Fett: 17g | gesättigte Fettsäuren: 4g | Cholesterin: 5mg | Natrium: 542mg | Kalium: 427mg | Ballaststoffe: 3g | Zucker: 8g | Vitamin A: 2682IU | Vitamin C: 24mg | Calcium: 159mg | Eisen: 2mg
Bruschetta - das italienische Original

Bruschetta - das italienische Original

Das könnte Dich auch interessieren ...

Schreibe einen Kommentar

Bewerte dieses Rezept