Scharfes Rindfleisch „Szechuan Art“ mit Jasmin-Reis

von Jannik Degner

Ich liebe scharfes Essen. Und scharfe Gerichte kommen häufig aus dem asiatischen Raum. Vielleicht hast Du beim Lieferservice oder im China-Restaurant Deines Vertrauens auch schon mal vom Rindfleisch nach „Szechuan Art“gelesen. Dieses Rezept hat es wirklich in sich! Jede Menge buntes Gemüse kommt zusammen mit würzig mariniertem, zartem Rindfleisch. Und dazu gibt es eine süß-salzige Sauce, die wunderbar zum duftenden Jasmin-Reis passt.

Das ist Foodporn pur! Und mein Rezept für das chinesische Rindfleisch „Szechuan Art“ möchte ich heute mir Dir teilen. Ich verspreche Dir: Es wird Dir garantiert schmecken!


Die chinesische Region Szechuan – ein kurzer Ausflug ins Reich der Mitte

Ich geb’s zu: Ab und an verfalle auch in der Versuchung und bestelle mir etwas beim asiatischen Lieferservice. Mal fällt die Wahl auf Sushi und mal auf ein leckeres Hähnchen mit süß-saurer Sauce. Aber mein absoluter Favorit bleibt das chinesische Rindfleisch nach „Szechuan Art“.

Chinesisches Rindfleisch aus dem Wok
Szechuan Rind selber machen
Mirin und Sojasauce

Szechuan ist eine Provinz in China, die hierzulande besondere Bekanntheit durch das gleichnamige Gericht und den Szechuan Pfeffer erlangt hat.

Die chinesische Regionalküche ist geprägt von der Verwendung dieses Pfeffers, der ein scharfes, leicht prickelndes Aroma hat – mein Tipp: Den Szechuan Pfeffer unbedingt mal ausprobieren. Du bekommst ihn im Asia-Laden oder online*.

Region Szechuan / Sichuan

Und apropos Schärfe: Die Szechuan-Küche ist bekannt für ihre scharfen Gerichte. Es wird häufig jede Menge Chili in der Kombination mit Knoblauch verwendet. So auch beim Rindfleisch „Szechuan Art“.

Das Gericht gibt es übrigens aber auch mit anderen Fleisch- oder Fischsorten. Es ist nicht festgelegt auf Rindfleisch. Mein persönlicher Favorit ist und bleibt aber das Rindfleisch, da die Kombination aus Schärfe, Süße, Knoblauch und einer dezenten Säure in meinem Augen am Besten mit Rind harmoniert.

Scharfes Knoblauch-Rind aus dem Wok

Soja, Mirin & Co. – diese Zutaten brauchst Du für das Szechuan-Rind

Das Szechuan-Rindfleisch lässt sich aus verschiedenen Zutaten kochen. Ich zeige Dir hier meine Lieblings-Kombination und gehe auf die verschiedenen Zutaten genauer ein.

Zutaten für Rindfleisch "Szechuan Art"

Für 2-3 Portionen des leckeren chinesischen Szechuan-Rindfleisch braucht Du:

  • Rindfleisch – Hier empfehle ich Dir ein mageres Stück Rindfleisch. Ich fahre gut mit einem Hüftsteak oder mit Minutensteaks, die in hauchdünne Scheiben geschnitten werden.
  • Chili – Du kannst Chiliflocken, frische Chili oder getrocknete Chilis nehmen. Wenn Du es nicht so gern scharf magst, kannst Du den Chilianteil auch reduzieren oder ganz weglassen.
  • Pfeffer – Am Besten probierst Du dieses Gericht mal mit dem original Szechuan Pfeffer. Das ist ein wirklich starker Unterschied und sehr lecker.
  • Gemüse – Hier kannst Du gern variieren. Ich nehme rote Paprika, Brokkoli, Karotten und rote Zwiebel. Aber auch Zuckerschoten, grüne Bohnen, Pak Choi oder grüne Paprika sind kein Problem.
  • Mirin – Das ist ein japanischer Reiswein, der sehr süß schmeckt und Deiner Sauce das gewisse Etwas gibt. Du bekommst den Mirin im Asia-Laden oder online*.
  • Sojasauce – Ich verwende gern eine helle, chinesische Sojasauce. Auch die bekommst Du im Asia-Shop oder ebenfalls online*.

Du hast noch Fragen, Vorschläge, Ideen oder Anregungen zu den Zutaten? Dann lass‘ es mich doch gleich in den Kommentaren wissen!

Das Rezept für das pikante, chinesische Rindfleisch „Szechuan Art“

Hier kommt das Rezept für das traditionelle chinesische Rindfleisch nach“Szechuan Art“. Es reicht für 2-3 Personen. Bei den Chiliflocken kannst Du auch gern variieren und mehr oder weniger verwenden – je nachdem, wie scharf Du und Deine Gäste es mögen.

Scharfes Knoblauch-Rind aus dem Wok

Scharfes Rindfleisch – Szechuan Art

Im chinesischen Restaurant bestelle ich mir gern das scharfe Rindfleisch "Szechuan Art". Noch viel besser schmeckt es aber selbstgekocht.
Drucken Pinterest Bewerten
Gericht: Hauptgericht
Land & Region: Chinesisch
Keyword: Rindfleisch asiatisch, Szechuan Rind
Vorbereitungszeit: 15 Minuten
Zubereitungszeit: 15 Minuten
Arbeitszeit: 30 Minuten
Portionen: 2 Portionen
Kalorien: 555kcal
Autor: Jannik Degner

Zutaten

Für die Marinade

  • 400 g Rindfleisch beispielsweise Hüftsteak oder Minutensteaks
  • 2 EL EL Sojasauce
  • 2 Stück Knoblauchzehen
  • 1 Stück Ingwer etwas daumengroß
  • 1 TL Chiliflocken
  • 1 EL Reisessig
  • 1 EL Mirin japanischer Reiswein – alternativ Sherry
  • 1 EL Stärke
  • 1 Stück Eiweiß
  • 1 EL Erdnussöl

Für das Gemüse und den Reis

  • 1 Stück rote Paprika
  • 1 Stück rote Zwiebel
  • ½ Stück Brokkoli
  • 3 Stück Karotten
  • 3 Stück Frühlingszwiebeln
  • 4 EL Sojasauce
  • 1 EL Mirin japanischer Reiswein – alternativ Sherry
  • 1 TL Zucker
  • gekochter Jasmin-Reis

Zubereitung

  • Zuerst bereiten wir das Gemüse vor: Die Paprika wird in Streifen geschnitten. Der Brokkoli in Röschen gebrochen und die rote Zwiebel geachtelt. Die Karotten werden geschält und in Scheiben oder Streifen geschnitten. Außerdem kannst Du den Reis nach Packungsanweisung kochen – das klappt auch super im Reiskocher*.
    Gemüse schneiden
  • Nun schneidest Du das Rindfleisch in dünne Scheiben.
    Geschnittenes Rdinfleisch
  • Dann marinierst Du es mit 2 EL Sojasauce, 1 EL Mirin, 1 EL Reisessig, 1 TL Chiliflocken sowie 1 fein gehackten Knoblauchzehe und 1 Stück geriebenem Ingwer. Jetzt alles kurz vermengen.
    Chinesische Marinade für Szechuan Rind
  • Dazu kommt 1 Eiweiß und 1 EL Speisestärke. Alles nochmals gut miteinander vermengen und 20-30 Minuten im Kühlschrank ziehen lassen.
    Rindfleisch mit Stärke und Eiweiß
  • In einem Wok oder einer Pfanne erhitzt Du nun 1 EL Erdnussöl und brätst das Rindfleisch darin scharf an. Das dauert – abhängig von Deinem Herd – so 4-5 Minuten.
    Rindfleisch anbraten
  • Nun nimmst Du das Fleisch aus dem Wok und gibst das vorbereite Gemüse in den Wok. Das Gemüse wird für 5-6 Minuten angebraten. Du kannst etwas Wasser dazugeben und einen Deckel aufsetzen, dann geht es noch schneller.
    Gemüse anbraten
  • Jetzt gibst Du 4 EL Sojasauce, 1 EL Mirin und 1 TL Zucker zum Gemüse. Kurz verrühren und dann das Fleisch dazugeben.
    Gemüse & Rindfleisch vermengen
  • Mit frisch geschnittenen Frühlingszwiebeln garnieren und mit duftendem Jasmin-Reis servieren.
    Scharfes Knoblauch-Rind aus dem Wok

Nährwerte

Calories: 555kcal | Carbohydrates: 45g | Protein: 56g | Fat: 18g | Saturated Fat: 5g | Cholesterol: 122mg | Sodium: 2474mg | Potassium: 1833mg | Fiber: 10g | Sugar: 19g | Vitamin A: 18572IU | Vitamin C: 225mg | Calcium: 196mg | Iron: 6mg

Ich wünsche Dir ganz viel Spaß beim Nachkochen und freue mich auf Deinen Kommentar, wie Dir das Rindfleisch „Szechuan Art“ geschmeckt hat.

Du willst noch mehr asiatische Rezepte?

Dann schau Dir mal diese drei leckeren Inspirationen an. Meine 3 Favoriten der asiatischen Küche. 😋

Chicken sweet and sour
Hähnchen mit süß-saurer Sauce
Asiatischer Schweinebauch mit Reis
Schweinebauch im Asia-Style
Thailändische Kokosmilchsuppe
Tom Kha Gai – thailändische Kokosmilchsuppe

Scharfes Rindfleisch "Szechuan Art" mit Jasmin-Reis

Das könnte Dich auch interessieren ...

Schreibe einen Kommentar

Bewerte dieses Rezept




Diese Website verwendet Cookies, um Dir ein besseres Erlebnis zu bieten. Mit der Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden. Alles klar

Datenschutz