Spaghetti alla puttanesca – Pasta nach „Art der Huren“

von Jannik Degner

Ein alter Schulfreund von mir hat italienische Wurzeln und erzählt seit Jahren von seinem Lieblingsgericht – Spaghetti alla puttanesca. Schon im Französischunterricht galt unser Interesse immer eher den kulinarischen Spezialitäten wie Clafoutis aux cerises, Fondant au chocolate oder Baguettes als den verschiedenen französischen Zeitformen. Geschadet hat mir das nicht – eher, genützt, denn kulinarisch aufgeschlossen bin ich somit ohnehin.

Und genau diese Aufgeschlossenheit brauchte ich auch, als ich das erste Mal Spaghetti alla puttanesca probiert habe. Ein Blick auf die Zutatenliste fördert eine gewisse Skepsis zu Tage: Sardellen, Kapern und Oliven – na das kann ja was werden.

Ich bin trotzdem froh, dass er mich dazu überredet hat, diesen italienischen Pastaklassiker mal zu probieren, denn Spaghetti alla puttanesca ist eines der besten Pastagerichte, das ich je probiert habe! Im Video erfährst Du, wie Du das Gericht ganz einfach nachkochen kannst – viel Spaß beim Ansehen.

Spaghetti alla puttanesca – das wohl verruchteste Pastagericht der Welt

Nun wird es etwas anzüglich, denn alla puttanesca ist italienisch und bedeutet so viel wie „nach Hurenart„. Der Legende nach wurde es von einem italienischen Bordellbesitzer, der sich um die Gesundheit seiner Freudenmädchen sorgte. Und ein guter Teller Pasta ist in Italien ja ohnehin das Heilmittel der ersten Wahl.

Zutaten für Spaghetti alla puttanesca

Für die Spaghetti alla puttanesca brauchst Du nur wenige Zutaten. Unter anderem:

  • Kapern
  • schwarze Oliven
  • Sardellenfilets
  • Petersilie
  • Tomaten

All‘ diese Zutaten sind schon in ihrem Ursprungszustand ziemlich würzig. In der Kombination entwickelt sich bei dieser Pastasauce jedoch ein unglaublich würziges Aroma, das zusammen mit der Frische der Tomaten hervorragend mit frisch gekochter Pasta harmoniert.

Ein Teller Pasta puttanesca

Puttanesca ohne Parmesan – und warum ich es dennoch mache

Ein ungeschriebenes italienisches Küchengesetz besagt, dass Fisch niemals zusammen mit Käse kombiniert wird. Und da in die Pasta alla puttanesca Sardellen gehören, wird entsprechend kein Parmesan dazu gereicht. Als Tourist outest Du Dich somit sofort, wenn Du nach einer ordentlichen Portion Parmesan zu Deiner Spaghetti alla Puttanesca fragst.

Puttanesca mit Parmesan

Ich finde aber: Erlaubt ist was schmeckt. Unsinnige Vorschriften und ungeschriebene Gesetze haben wir schließlich schon genug, so dass ich mich nicht auch noch bei meiner Pasta reglementieren lassen will. Und so gebe ich auf meine Pasta puttanesca nur zu gern etwas frisch geriebenen Parmesan oder Pecorino. Und ich empfehle Dir, das unbedingt mal auszuprobieren.

Pasta puttanesca in der Pfanne

Hier nun aber erstmal das Rezept für zwei ordentliche Portionen Spaghetti alla puttanesca.

Ein Teller Pasta puttanesca

Spaghetti alla puttanesca

Die Spaghetti alla puttanesca sind eines meiner absoluten Lieblingsgerichte. Die Sauce mit Sardellen, Kapern und Oliven ist richtig schön würzig und lecker.
Drucken Pinterest Bewerten
Gericht: Hauptgericht
Land & Region: Italienisch, Mediterran
Keyword: Nudeln Oliven, Pasta Kapern, Pasta puttanesca, Pasta Sardellen, Pastaklassiker, Puttanesca
Vorbereitungszeit: 10 Minuten
Zubereitungszeit: 10 Minuten
Portionen: 2 Portionen
Kalorien: 934kcal
Autor: Jannik Degner

Zutaten

  • 300 g Spaghetti
  • 60 ml Olivenöl
  • 3 Stück Knoblauchzehen
  • 6 Stück Sardellenfilets
  • ½ TL Chiliflocken
  • 80 g schwarze Oliven
  • 60 g Kapern
  • 250 g Tomaten
  • 1 Handvoll frische Petersilie
  • Parmesan
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung

  • Zuerst schneidest Du die Knoblauchzehen in feine Scheiben. Die Oliven werden grob gehackt. Das gilt ebenso für die Petersilie und für die Kapern. Außerdem werden die Sardellen fein gehackt.
  • Die Pasta wird nach Packungsanweisung gekocht – das dauert in der Regel zwischen 8 und 12 Minuten.
  • In einer großen Pfanne erhitzt Du 60 ml Olivenöl (ca. 4 EL) und brätst den Knoblauch darin an. Nach rund 2 Minuten kommen Oliven, Kapern und Sardellen hinzu. Alles etwas andünsten lassen. Dann kommt die Petersilie hinzu.
  • Nun gibst Du Chiliflocken und Tomaten hinzu. Die Sauce darf nun etwas köcheln, bis Deine Pasta gekocht ist.
  • Wenn die Pasta al dente gegart ist, gibst Du sie direkt aus dem Topf in die Pfanne zur Sauce und vermengst alles gut miteinander. Anschließend mit etwas Salz und Pfeffer abschmecken.
  • Mit Petersilie bestreuen und mit etwas Olivenöl beträufeln. Dann heiß servieren.

Video

Nährwerte

Calories: 934kcal | Carbohydrates: 122g | Protein: 25g | Fat: 40g | Saturated Fat: 6g | Cholesterol: 7mg | Sodium: 1492mg | Potassium: 695mg | Fiber: 9g | Sugar: 8g | Vitamin A: 1557IU | Vitamin C: 22mg | Calcium: 103mg | Iron: 4mg

Falls Du noch weitere italienische Pastaklassiker suchst, schau Dir mal das Spaghetti alla carbonara Originalrezept an. Oder wie wäre es mit Pasta alla alfredo? Vielleicht ist auch die Sauce Bolognese oder Pasta aglio e olio etwas für Dich?

Ich wünsche Dir viel Spaß beim Nachkochen und freue mich auf Deinen Kommentar, wie Dir die Spaghetti alla puttanesca geschmeckt haben. Es würde mich außerdem sehr freuen, wenn Du mich auch mal bei Instagram, Pinterest oder bei Youtube besuchst.

Pastamäßige Grüße,

Jannik

Spaghetti alla puttanesca - Pasta nach "Art der Huren"

Das könnte Dich auch interessieren ...

Schreibe einen Kommentar

Bewerte dieses Rezept




Diese Website verwendet Cookies, um Dir ein besseres Erlebnis zu bieten. Mit der Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden. Alles klar

Datenschutz