Spaghetti frutti di mare – italienische Pasta mit Meeresfrüchten

von Jannik Degner

Italienische Pastaklassiker gibt es viele. Da wären die Spaghetti alla carbonara zu nennen, eine klassische Bolognese oder Pasta alla puttanesca. In den Küstenregionen darf aber ein ganz bestimmtes Gericht nicht fehlen. Die Spaghetti frutti di mare. Darin findet sich alles, was das maritime Herz begehrt – von Garnelen über Tintenfisch bis hin zu Muscheln. Eingebettet wird das Ganze in einer fruchtigen Tomatensauce mit ordentlich Knoblauch und Petersilie.

Dieses Rezept gehört zu meinen absoluten Klassikern und erfreut sich immer wieder großer Beliebtheit. Nicht nur bei den hungrigen Gästen, sondern auch beim Koch, da sich die Spaghetti frutti di mare in rund 20 Minuten zubereiten lassen.

Der italienische Pastaklassiker mit Meeresfrüchten

Die italienische Küche ist voller frischer Zutaten. Und in der Regel sind deshalb auch viele Rezepte recht einfach gehalten. Denn bei den authentischen italienischen Gerichten geht es nicht um komplizierte Zubereitung oder jede Menge Chichi, sondern vielmehr um einfach, gute Zutaten, die in der jeweiligen Rezeptur ihr volles Potential entfalten können.

Ein Teller voller Pasta mit Meeresfrüchten
Beilagen für frutti di mare
Silver Moki Weißwein aus Neuseeland

So auch bei der weltbekannten Pasta frutti di mare. Dieses Gericht lebt von frischen Meeresfrüchten aller Art. Das EINE Rezept für die Pasta mit Meeresfrüchten gibt es nicht. Vielmehr wird das verwendet, was frisch gefangen wurde.

Zutaten für Spaghetti frutti di mare

Lass‘ uns dennoch mal einen Blick auf die Zutaten werfen, die ich für mein Rezept der Spaghetti frutti di mare verwende:

  • Pasta – am Besten Spaghetti, die auf Bronze gezogen sind. Diese nehmen die Sauce deutlich besser auf und schmecken einfach leckerer.
  • Frische Kirschtomaten – für mehr Textur und Geschmack.
  • Hochwertiges Olivenöl – denn das Olivenöl sorgt für eine fein-würzige Note.
  • Knoblauch – entweder frischer Knoblauch oder auch den weißen, gelagerten Knoblauch.
  • Meeresfrüchte – von Garnelen, Tintenfisch, Sepia, Venusmuscheln, Miesmuscheln oder Jakosbmuscheln. Erlaubt ist, was gefällt und schmeckt.
  • Passierte Tomaten – sind die Grundlage für die Tomatensauce.
  • Weißwein – am besten ein einfacher, trockener, italienischer Weißwein.
  • Petersilie – für einen frischen Geschmack und den farblichen Akzent.

Frische Meeresfrüchte oder tiefgekühlt – beides ist bei der Pasta frutti di mare möglich

Manchmal überkommt mich der Appetit auf einen großen Teller voller Pasta ai frutti di mare. Doch nicht immer sind Garnelen und Meeresfrüchte frisch zu bekommen. In diesem Fall greife ich gern zu einer Meeresfrüchte-Mischung aus dem Tiefkühlregal. Übrigens: Daraus kannst Du auch in Windeseile einen italienischen Meeresfrüchtesalat zubereiten.

Sehr gute Erfahrungen habe ich mit den Frutti di mare Mischungen von LIDL (Marke: Gelima) oder von Costa gemacht. Hier sind die Meeresfrüchte in ordentlicher Größe und recht hoher Qualität vorhanden.

Bronzepasta zu frutti di mare

Natürlich schmeckt es mit frischen Meeresfrüchten noch besser. Wenn Du also die Möglichkeit hast, dann statte dem Fischhändler Deines Vertrauens mal einen Besuch ab und stelle Dir Deine Meeresfrüchte-Mischung selbst zusammen. Von Muscheln über Pulpo bis hin zu Garnelen, Sepia-Tintenfischringen oder Jakobsmuscheln kannst Du Dich frei austoben.

Das Rezept für die Spaghetti frutti di mare

Hier kommt meine Rezept für die leckere Pasta frutti di mare. Das Rezept reicht in der Regel für 4 Personen. Das Gericht steht in rund 20 Minuten auf dem Tisch.

Spaghetti frutti di mare

Spaghetti frutti di mare

Die Spaghetti frutti di mare sind Urlaubsfeeling pur. Mit Meeresfrüchten & Knoblauch in einer leckeren Tomatensauce. Das musst Du mal ausprobieren.
0 von 0 Bewertungen
Drucken Pinterest Bewerten
Gericht: Hauptgericht
Land & Region: Italienisch
Keyword: Pasta mit Meeresfrüchten
Vorbereitungszeit: 5 Minuten
Zubereitungszeit: 15 Minuten
Portionen: 4 Personen
Kalorien: 697kcal
Autor: Jannik Degner

Zutaten

  • 400 g Spaghetti
  • 2 Stück Knoblauchzehen
  • 4 EL Olivenöl
  • 500 g Meeresfrüchte beispielsweise Garnelen, Muscheln, Tintenfisch etc.
  • 1/2 TL Chiliflocken
  • 150 ml Weißwein
  • 300 ml passierte Tomaten
  • 200 g Kirschtomaten
  • ½ Bund Petersilie
  • 1 Stück Zitrone
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung

  • Das Wasser für die Spaghetti aufsetzen und die Pasta nach Packungsanweisung garen. In der Zwischenzeit die Sauce vorbereiten.
  • In einer großen Pfanne 4 EL Olivenöl erhitzen und den fein gehackten Knoblauch sowie ½ TL Chiliflocken darin anbraten, um das Öl zu aromatisieren. Dann die Meeresfrüchte hinzugeben und anbraten.
  • Mit 100 ml Weißwein ablöschen. Kurz einkochen lassen, dann die passierten Tomaten, die gehackte Petersilie und die halbierten Kirschtomaten in die Pfanne geben.
  • Alles leicht einkochen lassen, mit Salz und Pfeffer würzen und die Nudeln direkt in die Pfanne zur Sauce geben. Mit Zitronenspalten und frischer Petersilie servieren.

Video

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Nährwerte

Kalorien: 697kcal | Kohlenhydrate: 87g | Eiweiß: 41g | Fett: 18g | gesättigte Fettsäuren: 2g | Cholesterin: 315mg | Natrium: 1014mg | Kalium: 827mg | Ballaststoffe: 6g | Zucker: 8g | Vitamin A: 1301IU | Vitamin C: 39mg | Calcium: 239mg | Eisen: 6mg

Weitere leckere Pastagerichte zum Nachkochen

Du suchst nach weiteren leckeren Pastagerichten? Dann schau‘ Dir mal meine Lieblings-Nudelgerichte an!

Spaghetti alla puttanesca
Spaghetti alla puttanesca
Schnelle Tomatensauce mit Knoblauch & Chili
Pasta all’arrabiata
Lasagne alla bolognese
Lasagne al forno
Pasta aglio e olio
Spaghetti aglio e olio
Spaghetti Carbonara
Spaghetti carbonara
Spaghetti Bruschetta
Pasta bruschetta

Ich freue mich sehr auf Deinen Kommentar, wie Dir die Spaghetti frutti di mare geschmeckt habe. Verlinke mich auch gern in Deiner Instagram-Story (@tastybitsfood oder mit dem Hashtag #tastybitsDE). Dann erscheinst Du auch in meiner Story!

Hier noch die Links zu allen meinen anderen Social Media Profilen – für noch mehr Rezepte & Inspirationen!

Ich wünsche Dir ganz viel Freude beim Nachkochen!

Alles Liebe,

Dein Jannik

Spaghetti frutti di mare - italienische Pasta mit Meeresfrüchten

Das könnte Dich auch interessieren ...

2 Kommentare

Avatar
cookinggeek 27. August 2020 - 13:50

5 stars
Wow! Das hat wirklich gut geschmeckt. Habs schon 3 mal nachgekocht. Wirklich einfach und schnell! Danke! 🙂

Antworten
Avatar
Ruwen1404 31. August 2020 - 11:44

5 stars
Frutti di mare sind einfach klasse. Ich habe noch eine Knoblauchzehe mehr genommen – Knofi darf schließlich nie fehlen! 🧄

Antworten

Schreibe einen Kommentar

Bewerte dieses Rezept