Reissalat nach „Griechischer Art“ – ideal zum Grillen

von Jannik Degner

Ob zum Grillen, als Beilage zum Buffet oder zu Bifteki – ein griechischer Reissalat geht immer. Zusammen mit jeder Menge buntem Gemüse wie Paprika, Frühlingszwiebeln und schwarzen Oliven ist der Salat nicht nur schmackhaft, sondern auch ziemlich farbenfroh. Dazu gibt es ein leckeres Dressing mit Tomatenmark und meinen Geheimzutaten für den absolut authentischen griechischen Geschmack – aber mehr dazu weiter unten.

Besonders gut an diesem Reissalat gefällt mir, das er wirklich einfach und schnell zubereitet werden kann. Dazu habe ich ein kurzes Video für Dich erstellt, das genau zeigt, wie Du den griechischen Reissalat selber machen kannst. Viel Spaß beim Anschauen. 😋

Jede Menge buntes Gemüse für den schnellen Reissalat

Neben gekochtem Reis findest Du in diesem Reissalat ein Menge an buntem Gemüse. Ich habe mich bei diesem Gericht von der griechischen Küche inspirieren lassen und mich für folgendes Gemüse entschieden:

  • Frühlingszwiebeln
  • rote Zwiebeln
  • Gurke
  • rote Spitzpaprika
  • schwarze Oliven

Dazu kommen noch frische Kräuter in Form von Petersilie und Oregano. Wenn Du keinen frischen Oregano finden kannst – keine Panik. Du kannst stattdessen auch getrockneten Oregano aus dem Gewürzregal verwenden.

Reissalat Zutaten

Außerdem mache ich zum Reissalat noch ein leckeres Dressing, aber dazu gleich mehr.

Beim Reis kannst Du ganz normalen Basmati-Reis verwenden. Lecker ist auch Reissalat mit Wildreis. Vielleicht hast Du auch schon einmal schwarzen Reis oder roten Reis gesehen? Auch damit kannst Du diesen Salat gut zubereiten.

Das leckere Tomaten-Dressing rundet den Reissalat perfekt ab

Ich habe schon Reissalate gelesen, bei denen der gekochte Reis einfach nur mit etwas Öl mariniert wird. Das ist mir dann doch ’ne Spur zu langweilig. Ein gutes Dressing macht einen Salat doch schließlich aus – oder was meinst Du? Verrate es mir gleich in den Kommentaren.

Für dieses Rezept habe ich ein Tomatendressing kreiert, das Du ganz einfach nachmachen kannst. Es besteht aus Tomatenmark, Honig, Essig, Zitronensaft, Salz, Pfeffer, frisch gehackten Kräutern und Olivenöl. Wer mag, kann außerdem noch eine fein gehackte Knoblauchzehe dazugeben – das schützt nicht nur vor Vampiren, sondern auch vor den neugierigen Arbeitskollegen am nächsten Tag.

Außerdem kommen meine beiden Geheimzutaten für die griechische Küche mit hinein. Wie Du beim griechischen Bauernsalat vielleicht schon gelesen hast, verwende ich für den authentischen Geschmack gern eine Kombination aus Oregano und einer Prise Zimt.

Reissalat Rezept

Wichtig ist jedoch, dass Du den Reis nach dem Kochen entweder abkühlen lässt. Da ich aber gern spontan koche udn nicht immer gekochten Reis vorrätig habe, bediene ich mich hier einem ultimativen Trick. Ich spüle den Reis nach dem Kochen einfach mit kaltem Wasser ab und kühle ihn damit ab. Genial, oder? Jeder Chinese würde mir vermutlich an die Gurgel gehen für dieses Vorgehen, aber für einen Reissalat ist diese Vorgehensweise ideal.

Danach kannst Du den im Schnellverfahren abgekühlten Reis einfach mit dem Dressing und dem Gemüse vermengen. Nun noch mit Salz und Pfeffer abschmecken und dann ist Dein griechischer Reissalat auch schon bereit zum Servieren! 🇬🇷

Griechischer Reissalat

Reissalat

Diesen Reissalat kombiniere ich mit jeder Menge buntem Gemüse und einem leckeren Tomatendressing. Lecker als Hauptgericht oder Beilage zum Grillen.
Drucken Pinterest Bewerten
Gericht: Beilage, Hauptgericht, Salat
Land & Region: Griechisch, Mediterran
Keyword: Reis Gemüse Salat, Reis Salat
Vorbereitungszeit: 20 Minuten
Zubereitungszeit: 10 Minuten
Portionen: 4 Portionen
Kalorien: 577kcal
Autor: Jannik Degner

Zutaten

Für den Reissalat

  • 300 g Reis
  • 1 Stück rote Zwiebel
  • 2 Stück Frühlingszwiebeln
  • 1 Stück rote Paprika
  • ½ Stück Salatgurke
  • 1 Glas Oliven
  • 100 g Feta Käse

Für das Tomatendressing

  • 1 TL Oregano gerne frisch oder alternativ getrocknet
  • 1 TL Petersilie gerne frisch oder alternativ getrocknet
  • 1/2 Stück Zitrone
  • 5 EL Olivenöl
  • 2 EL Tomatenmark
  • 2 TL Weißweinessig
  • 2 TL Honig
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung

  • Den Reis nach Packungsanweisung kochen und dann abgießen und mit kaltem Wasser abkühlen.
  • In der Zwischenzeit das Gemüse vorbereiten. Die Frühlingszwiebeln in feine Ringe schneiden, die rote Zwiebel halbieren und ebenfalls in Ringe schneien. Paprika und Gurke in mundgerechte Stücke schneiden. Die Oliven zum Gemüse geben.
  • Das Dressing zubereiten. Dazu Petersilie und Oregano hacken und mit Salz und Pfeffer in eine Schüssel geben. Tomatenmark, Honig, den Zitronensaft und 2 TL Essig dazugeben. Alles gut verrühren. Dann das Öl unterrühren.
  • Den gekochten Reis mit dem Dressing vermengen – anschließend das Gemüse dazugeben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Dazu passt leicht zerbröselter Fetakäse, frische Petersilie und Olivenöl

Nährwerte

Calories: 577kcal | Carbohydrates: 73g | Protein: 10g | Fat: 27g | Saturated Fat: 7g | Cholesterol: 22mg | Sodium: 679mg | Potassium: 318mg | Fiber: 4g | Sugar: 8g | Vitamin A: 1263IU | Vitamin C: 46mg | Calcium: 184mg | Iron: 2mg

Zusammen mit Feta, Oliven & Olivenöl ideal zum Grillen oder zu anderen Gerichten

Ich mag diesen Reissalat am liebsten mit ein wenig frisch zerbröseltem Fetakäse, Petersilie und einem guten Schuss Olivenöl. Das rundet den Geschmack gut ab.

Griechischer Reissalat

Probiere den Salat unbedingt mal zum Grillen. Zusammen mit einem leckeren Steak oder Bifteki – mit Schafskäse gefüllten Frikadellen ist das eine wirklich leckere Kombination. Auch ein Tsasiki mit Gurke und Knoblauch als Beilage ist mehr als passend.

Hier kommt nun das ganze Rezept! Ich wünsche Dir ganz viel Spaß beim Nachkochen und freue mich auf Dein Feedback, wie es Dir geschmeckt hat. Es würde mich außerdem freuen, wenn Du mich auch gleich mal bei Instagram, Youtube oder Pinterest besuchst – und mir vielleicht gleich ein Abo dalässt. 🥳

Reissalat nach "Griechischer Art" - ideal zum Grillen

Das könnte Dich auch interessieren ...

Schreibe einen Kommentar

Bewerte dieses Rezept




Diese Website verwendet Cookies, um Dir ein besseres Erlebnis zu bieten. Mit der Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden. Alles klar

Datenschutz