Tex-Mex-Salat mit Hackfleisch – schnell, einfach & superlecker

von Jannik Degner

An manchen Tagen bin ich ’ne ziemliche Diva was Essen angeht: Schnell soll es gehen, dabei (halbwegs) gesund sein und gut schmecken natürlich auch noch. An diesen Tagen gibt es dann häufig diesen flotten Tex-Mex-Salat mit Hackfleisch. Zusammen mit einem leichten Joghurt-Dressing und Nachos.

Das Rezept für diesen schnellen Feierabendsalat habe ich weiter unten für Dich aufgeschrieben. Und noch ein Tipp an alle Vegetarier, die gerade auf dem Sprung sind, dieses Rezept wegzuklicken: Das Hackfleisch könnt Ihr ganz einfach durch Sojahack oder Seitan ersetzen. Das schmeckt mindestens genauso gut …😋

Dieser Tex-Mex-Salat geht von mild bis superscharf

Wie Du in meinem Chili con carne Rezept oder dem Rezept für meine Currywurst Soße entnehmen kannst, bin ich ein großer Fan von scharfem Essen. Ob Chilipulver, Cayennepfeffer, Chilisauce oder frische Chilis in allen Formen und Farben – ich kann davon nicht genug bekommen. Und so darf natürlich auch eine gewissen Schärfe in diesem Tex-Mex-Salat nicht fehlen.

Tex-Mex-Salat - schnell & einfach

Bevor Du jetzt aber schnell auf der Suche nach feuerlöschender Milch zum Kühlschrank rennst, sei beruhigt: Du kannst die Schärfe natürlich genau so einstellen, wie Du möchtest. In diesem Rezept verwende ich für etwas Wumms „nur“ Cayennepfeffer.

Wenn Du es gar nicht scharf magst, kannst Du diesen einfach durch edelsüßes Paprikapulver ersetzen. Und wenn Du es gar nicht scharf genug haben kannst, dann würze das Hackfleisch oder Sojahack doch einfach noch mit etwas Chilipulver oder Chilisauce.

Leckeres Topping aus Nachos & Koriander

Allein die Kombination aus den knackigen Salat und dem würzigen Hackfleisch ist schon super. Dazu kommt das kühle, säuerliche Joghurtdressing. Und um diesen Tex-Mex-Salat perfekt zu machen, streue ich noch ein paar grob zerbröselte knusprige Nachos darüber.

Das gibt nicht nur mehr Geschmack, sondern auch einen schönen Kontrast was die Textur angeht.

Tex-Mex-Salat mit Hackfleisch

Wenn Du magst, kannst Du auch etwas frischen Koriander zum Salat geben. Das mag nicht jeder, denn der Geschmack von Koriander polarisiert. Ich habe in meinem Bekanntenkreis viele Freunde, die frischen Koriander auf den Tod nicht ausstehen können. Aber ich mag den leicht seifigen Geschmack.

Wusstest Du übrigens, dass das genetisch bedingt ist? Forscher haben in einem Versuch mit rund 30.000 Teilnehmern herausgefunden, dass es einen genetisch bedingten Geruchsrezeptor gibt, der für die Abneigung gegen Koriander steht.

Aber genug davon: Koriander hin oder her – wenn Du ihn magst, verwende ihn gern und wenn nicht, dann lass‘ ihn einfach weg. Was Du aber unbedingt ausprobieren solltest, ist ein wenig frischen Limettensaft über den Salat zu geben. Gerade im Sommer gibt das einen echten Frischekick.

Ich wünsche Dir viel Spaß beim Nachkochen dieses schnellen Tex-Mex-Salats. Lass‘ mich gern wissen, ob alles geklappt hat und natürlich, wie es Dir geschmeckt hat. Falls Du noch mehr Gerichte & Rezepte suchst, schau Dir mal mein Guacamole Rezept an. Oder wie wäre es mit einer selbstgemachten Sour Creme als Beilage zu den restlichen Nachos? Und wenn Du noch eine gute Beilage zum Salat suchst, dann ist vielleicht die spanische Kartoffel-Tortilla etwas für Dich!

Tex-Mex-Salat mit Hackfleisch & Nachos

Schneller Tex-Mex-Salat

An manchen Tagen bin ich ’ne ziemliche Diva was Essen angeht: Schnell soll es gehen, dabei (halbwegs) gesund sein und gut schmecken natürlich… Salate schneller Salat, Feierabendküche, mexikanischer Salat European Drucken
Portionen: 4 Vorbereitungszeit: Kochzeit:
Nährwerte pro Portion: 200 Kalorien 20 grams Fett
Bewertung 5.0/5
( 2 abgestimmt )

ZUTATEN

Für den Tex-Mex-Salat

  • 2 Mini-Romana-Salatköpfe
  • 1 rote Zwiebel
  • 1 Dose Kidneybohnen
  • 1 Dose Mais
  • 1 rote Paprika
  • 400 g Rinderhackfleisch
  • 1 EL Olivenöl
  • je 1/2 TL Thymian, Paprika, Cayennepfeffer, Oregano und Kreuzkümmel
  • Salz und Pfeffer
  • 2 TL Tomatenmark
  • 100 ml Wasser
  • 6 EL Joghurt
  • 1 Limette

Für das Salattopping (nach Wahl)

  • frischer Koriander oder Petersilie
  • Nachos

ZUBEREITUNG

  1. Zuerst wird das Gemüse geschnibbelt. Den Römersalat grob schneiden.
    Salat schneiden
    Die Zwiebel halbieren und in feine Ringe schneiden. Die Paprika in mundgerechte Würfel schneiden. 
    Zwiebeln & Paprika schneiden
  2. Nun geht's an die Konserven. Kidneybohnen und Mais abgießen, mit Wasser abwaschen und gut abtropfen lassen.
    Kidneybohnen & Mais abtropfen lassen
  3. In einer Pfanne erhitzt Du jetzt 1 EL Olivenöl und brätst das Hackfleisch bei starker Hitze rund 2 Minuten an. Dann gibst Du die Gewürzmischung (je 1/2 TL Thymian, Oregano, Kreuzkümmel und Cayennepfeffer) hinzu.
    Hackfleisch mexikanische Art
  4. Nun wird das Tomatenmark zum Hackfleisch gegeben und kurz erhitzt, bevor Du das Hackfleisch mit rund 100 ml Wasser (oder Bier) ablöschst. Alles rund 3 Minuten sanft köcheln lassen, bis die Flüssigkeit verdampft ist. Dann von der Hitze nehmen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
    Hackfleisch für Tex-Mex-Salat
  5. Für das Dressing verrührst Du 6 EL Joghurt mit dem Saft einer Limette. Mit Salz und Pfeffer würzen und - nach Wahl - etwas frisch gehackten Koriander oder Petersilie dazugeben.
    Joghurtdressing selber machen
  6. Jetzt vermischst Du alle Zutaten für den Salat und gibst das Dressing dazu. Ich finde es immer besser, das Dressing erst am Tisch auf den Teller zu geben, da der Salat sonst sehr schnell matschig wird. Darüber kannst Du frisch gehackten Koriander und leicht zerbröselte Nacho-Chips geben.
    Tex-Mex-Salat mit Hackfleisch & Nachos

Tex-Mex-Salat mit Hackfleisch - schnell, einfach & superlecker

Das könnte Dich auch interessieren ...

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Cookies, um Dir ein besseres Erlebnis zu bieten. Mit der Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden. Alles klar

Datenschutz