Hokkaido-Kürbissuppe mit Ingwer & Kokosmilch

von Jannik Degner

Wenn der Herbst mit leuchtenden Farben in Rot-, Gelb- und Orangetönen vor der Tür steht, dann weiß ich zwei Dinge. Erstens: Halloween steht vor der Tür und damit fast auch mein Geburtstag. Und zweitens: Ich habe Lust auf Kürbis in allen erdenklichen Varianten!

Ob Butternut, Spaghetti-Kürbis oder ganz klassisch Hokkaido – ich mag Kürbis in allen möglichen Formen. Ob geschmort vom Blech, als leckere Kürbis-Lasagne oder ganz traditionell als Kürbissuppe.

Kürbissuppe mit Aromen von Ingwer und Orange

Der Hokkaido-Kürbis ist für sämtliche Kürbisgerichte ein sehr dankbarer Partner in der Küche. Denn das aufwändige (und mit stumpfem Messer durchaus nicht gefährliche) Schälen entfällt. Beim Hokkaido kann die Schale ganz einfach mitgekocht und gegessen werden.

In meine Kürbissuppe kommt dazu noch ein gutes Stück Ingwer, das den leicht süßlichen Kürbis-Geschmack durch eine dezente Säure und Schärfe ausgleicht. Dazu verwende ich außerdem noch frisch gepressten Orangensaft, der die Kürbissuppe geschmacklich ebenfalls deutlich interessanter macht.

Dazu passt ein frisch gebackenes Brot sowie frischer Koriander.

Alles in allem hat dieses Gericht einen leicht asiatischen Touch – nicht nur wegen Ingwer und Koriander, sondern auch durch eine Chilischote, die der Suppe eine angenehme Schärfe gibt und nicht nur an regnerischen Herbstagen gut durchwärmt.

Tipp: Wer es nicht so scharf mag, kann die Chilischote aber auch gerne weglassen.

Zubereitung der Hokkaido-Kürbissuppe

Für die Zubereitung der Kürbissuppe ist ein wenig Vorbereitung notwendig – das heißt aber eigentlich nur Gemüse schneiden. Denn danach kocht sich die Suppe quasi von selbst und muss später nur noch fein püriert werden.

Zunächst halbierst Du den Hokkaido Kürbis mit einem scharfen Messer und entfernst die Kerne mit einem Löffel. Außerdem werden die Enden entfernt. Nun kannst Du den Kürbis in grobe Würfel schneiden.

Dazu kommen außerdem Möhren, Zwiebeln und ein daumengroßes Stück Ingwer. Für mehr Geschmack nehme ich noch eine Knoblauchzehe und eine frische rote Chilischote – wer es scharf mag, kann gern eine schärfere Sorte wie Habanero nehmen, wer es nicht so scharf mag, lässt die Chilischote einfach weg.

Nun wird das gesamte Gemüse in einem großen Topf mit einem Schuss Öl angeschwitzt – aber ohne, dass es Farbe nimmt. Danach löschst Du den Suppenansatz mit einem guten Schuss Weißwein ab und füllst anschließend die Gemüsebrühe auf. Jetzt heißt es rund 20 Minuten auf mittlerer Hitze und mit Deckel leicht köcheln lassen.

Danach pürierst Du die Suppe mit einem Pürierstab oder im Mixer. Nun wird noch mit Salz, Pfeffer und frisch gepresstem Orangensaft abgeschmeckt.

Serviert wird die Hokkaido-Kürbissuppe am Besten mit einem leckeren ofenwarmen Brot und frischem Koriander.

Hokkaidi-Kürbissuppe mit Orange

Kürbissuppe mit Inwer & Kokosmilch

Die Kürbissuppe vom Hokkaido ist ein tolles Herbstgericht und lecker als Vorspeise oder Hauptgang.
Drucken Pinterest Bewerten
Gericht: Hauptgericht, Suppe, Vorspeise
Land & Region: Deutsch
Keyword: Herbstrezepte, Hokkaido Suppe, Kürbis Rezepte, Suppen Rezepte
Vorbereitungszeit: 15 Minuten
Zubereitungszeit: 20 Minuten
Portionen: 4 Portionen
Kalorien: 240kcal
Autor: Jannik Degner

Zutaten

  • 1500 g Hokkaido Kürbis
  • 1 Stück Zwiebel
  • 5 g Ingwer
  • 1 Liter Gemüsebrühe
  • 200 ml Kokosmilch
  • 1 TL Currypulver
  • ½ Stück Orange
  • 1 TL Olivenöl
  • 1 Stück Knoblauchzehe
  • Salz und Pfeffer
  • ½ Bund frischer Koriander

Zubereitung

  • Den Hokkaido Kürbis nicht schälen. Halbieren, die Kerne und das Fruchtfleisch entfernen und in gleich große Stücke schneiden.
  • Zwiebel, Ingwer und Knoblauch fein hacken.
  • Olivenöl in einem großen Topf erhitzen. Kürbis, Zwiebel, Ingwer und Knoblauch darin andünsten.
  • Anschließend mit Gemüsebrühe ablöschen und 20 Minuten geschlossen sanft köcheln lassen.
  • Die Orange auspressen und den Saft zusammen mit der fettreduzierten Kokosmilch zur Suppe geben. Fein pürieren.
  • Mit Salz, Pfeffer sowie eventuell Chili und Limettensaft abschmecken. Zusammen mit frischem Koriander servieren.

Nährwerte

Calories: 240kcal | Carbohydrates: 34g | Protein: 5g | Fat: 12g | Saturated Fat: 10g | Sodium: 1012mg | Potassium: 1455mg | Fiber: 3g | Sugar: 15g | Vitamin A: 32561IU | Vitamin C: 46mg | Calcium: 101mg | Iron: 5mg
Kürbissuppe Rezept

Hokkaido-Kürbissuppe mit Ingwer & Kokosmilch

Das könnte Dich auch interessieren ...

Schreibe einen Kommentar

Bewerte dieses Rezept




Diese Website verwendet Cookies, um Dir ein besseres Erlebnis zu bieten. Mit der Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden. Alles klar

Datenschutz