Spargelcremesuppe – das einfache Rezept aus Spargelschalen

von Jannik Degner

Die Spargelzeit ist in vollem Gange und das bedeutet bei uns immer: Weißer Spargel, gebratener grüner Spargel, dazu eine leckere Sauce Hollandaise mit Kartoffeln und natürlich Spargelcremesuppe.

Ich bin ein großer Spargelfreund, aber das holzige Ende der weißen Stangen mag ich gar nicht gern. Daher schneide ich die unteren Enden immer großzügig ab und koche daraus eine Spargelsuppe. Auch die Schalen kommen mit in die Suppe – so wird nichts verschwendet und beim nächsten Spargelessen gibt es als Vorspeise eine Spargelcremesuppe aus den Überbleibseln des letzten Spargelessens.

Wie schnell & einfach Du eine Spargelcremesuppe kochen kannst, zeige ich Dir in diesem kleinen Video. Viel Spaß beim Ansehen! 😋

» Direkt zum Rezept


Diese Zutaten brauchst Du für die Spargelcremesuppe

Spargelcremesuppe Rezept

Für eine Spargelcremesuppe brauchst Du nur ein paar Zutaten. Früher hat meine Oma die Spargelsuppe immer nach diesem Rezept zubereitet. Es handelt sich eigentlich nur um eine helle Mehlschwitze, die mit Spargelsud gemacht wird. Ich gebe für einen feineres Geschmack noch ein wenig Weißwein mit dazu.

Zutaten für Spargelcremesuppe

Hier kommen die Zutaten und meine Tipps dazu:

  • Spargel & Spargelreste: Du kannst die Spargelsuppe aus den Resten von weißem oder grünem Spargel zubereiten. Dazu zählen beispielsweise die unteren, holzigen Enden, die Spargelschalen oder auch Bruchspargel. Den bekommst Du unter anderem an den kleinen Ständen, die in der Spargelzeit überall am Straßenrand zu finden sind.
  • Mehlschwitze: Für die Mehlschwitze brauchst Du Butter und Mehl. Hier kannst Du eine normale Butter und ein gängiges Weizenmehl Typ 405 nehmen. Du kannst aber auch glutenfreies Mehl verwenden, falls Du eine glutenfreie Spargelsuppe kochen möchtest.
  • Sahne: Für den vollen Geschmack nehme ich am liebsten Schlagsahne. Aber wenn Du es etwas kalorienärmer gestalten willst, kannst Du auch Kochsahne mit 15% Fett verwenden.
  • Weißwein: Ein trockener Weißwein gibt Deiner Suppe ein etwas feineres Aroma. Du kannst ihn aber auch weglassen, wenn Du für Kinder oder Schwangere kochst.
  • Gewürze: Gewürzt mit mit Salz, Pfeffer und einer kleinen Prise Muskatnuss. Außerdem gibt etwas Cayennepfeffer Deiner Spargelsuppe eine dezente Schärfe. Und wenn Du richtig angeben möchtest, dann garnierst Du Deine Spargelcremesuppe mit ein paar Chilifäden* und frischem Kerbel.
  • Zitronensaft: Zum Schluss kommt noch ein Spritzer Zitronensaft in Deine Suppe. Das gibt ein bisschen mehr Säure, die das Aroma vom Spargel sehr schön ausgleicht.

Außerdem kannst Du Deine Suppe noch mit verschiedenen Einlagen servieren. Ich mag gerne, ein paar gekochte Spargelstücke als Einlage. Aber auch gebratener Speck, gebratene Krabben oder selbstgemachte Croûtons sind lecker in der Spargelcremesuppe.


Das Rezept für die einfache Spargelcremesuppe

Hier kommt das einfache Rezept für die leckere Spargelcremesuppe. Die Menge ist als Vorspeise für 4 Personen ausreichend. Für die Zubereitung brauchst Du ungefähr 30 Minuten.

Ein Teller Spargelcremesuppe

Wenn Du die Spargelsuppe nicht unbedingt direkt nach dem Schälen des Spargels kochen möchtest, kannst Du die Spargelreste auch einfrieren und die Suppe an einem anderen Tag kochen. Und falls Du die Spargelsuppe einfrieren möchtest, dann solltest Du die Sahne erst nach dem Auftauen dazugeben, da die Sahne sonst beim Auftauen schnell ausflocken kann.

Ein Teller Spargelcremesuppe

Spargelcremesuppe – schnell & einfach

Diese Spargelcremesuppe aus Spargelschalen ist ganz leicht gekocht. Mit ein wenig cremiger Sahne, Cayennepfeffer und einem Spritzer frischem Zitronensaft.
Drucken Pinterest Bewerten
Gericht: Hauptgericht, Suppe, Vorspeise
Land & Region: Deutsch
Keyword: schnelle Spargelsuppe, Spargelcremesuppe, Spargelsuppe aus Schalen
Vorbereitungszeit: 10 Minuten
Zubereitungszeit: 20 Minuten
Arbeitszeit: 30 Minuten
Portionen: 4 Personen
Kalorien: 251kcal
Autor: Jannik Degner

Zutaten

  • 600 g Spargelenden und -schalen
  • 1 Liter Wasser
  • 6 Stangen weißer Spargel für die Einlage
  • 30 g Mehl
  • 50 g Butter
  • 40 ml Weißwein
  • 100 ml Schlagsahne
  • Salz und Pfeffer
  • Muskatnuss
  • 1 Spritzer Zitronensaft
  • 1 TL Zucker optional
  • Chilifäden oder Cayennepfeffer
  • Petersilie oder Kresse

Zubereitung

  • Zunächst die 6 Stangen weißen Spargel schälen und das holzige Ende entfernen. Alle Spargelenden und Spargelschalen in 1 Liter Wasser mit etwas Salz aufkochen und rund 20 Minuten leise köcheln lassen.
  • Anschließend die Spargelschalen und -enden aus dem Wasser entfernen. Das Wasser nicht wegschütten.
  • Nun die 6 Stangen weißen Spargel in mundgerechte Stücke schneiden und in dem Wasser 5 Minuten garen. Danach herausnehmen und kalt abschrecken.
  • 30 g Mehl mit 50 g Butter verrühren (mit einer Gabel oder mit den Händen). Das Spargelwasser aufkochen und die Mehlbutter mit einem Schneebesen einrühren. 2 Minuten köcheln lassen. Dann 40 ml Weißwein hinzugeben und nochmals 1 Minute köcheln lassen.
  • Jetzt 100 ml Schlagsahne zur Suppe geben und 5 Minuten köcheln lassen – die Spargelcremesuppe darf gern ein wenig dicklich abbinden.

Video

Notizen

Tipp: Wer die Suppe etwas schaumiger mag, kann sie nun noch mit dem Pürierstab pürieren. Mit Salz, Pfeffer, Cayennepfeffer, Zitronensaft und evtl. etwas Zucker abschmecken. Heiß servieren. Dazu passen Kresse, Petersilie und Chilifäden.

Nährwerte

Calories: 251kcal | Carbohydrates: 15g | Protein: 5g | Fat: 20g | Saturated Fat: 8g | Cholesterol: 34mg | Sodium: 144mg | Potassium: 372mg | Fiber: 4g | Sugar: 4g | Vitamin A: 2138IU | Vitamin C: 10mg | Calcium: 70mg | Iron: 4mg

Spargelcremesuppe ist die ideale Resteverwertung – hole das Beste aus einem Bund Spargel heraus

Besonders gut gefällt mir an der Spargelsuppe, dass sie einen tollen Geschmack aus den eigentlichen Küchenabfällen herauskitzelt. Spargel ist ja nicht gerade günstig und wenn Du schon einmal Spargel geschält hast, dann weißt Du, wie viel Abfall dabei meistens entsteht. Aus diesen Resten kannst Du einen tollen Fond kochen, der später die Basis für Deine Spargelcremesuppe wird.

Spargelreste & Spargelschalen

Ich sammle meine Spargelreste immer über ein paar Wochen und friere diese ein. Und wenn mein Vorrat groß genug ist, gibt es Spargelsuppe für die ganze Familie. Mit ein paar frisch gekochten Spargelstangen als Einlage ist die Suppe nicht nur eine tolle Vorspeise, sondern auch ein leckeres Hauptgericht. Probiere es unbedingt mal aus!

Und noch ein Tipp: Wenn Du keine Spargelrest übrig hast, dann kannst Du an den Spargelbuden auch Bruchspargel oder Suppenspargel kaufen. Der eignet sich ebenfalls hervorragend, um einen Spargelfond zu kochen. Außerdem empfehle ich Dir, im Wasser für den Spargel, den Du so verzehren willst, vorher immer ein paar Schalen auszukochen. Das sorgt dafür, dass Dein Spargel wesentlich aromatischer wird, weil nicht so viel Geschmack in das Kochwasser übergeht Dazu solltest Du Dir mal das Video von der Opferwurst ansehen.


Noch mehr Rezepte & Ideen rund um das Thema Spargel

Du willst noch mehr Inspiration rund um das Thema Spargel? Dann schau Dir mal die folgenden Rezepte an: Wie wäre es mit einer leckeren selbstgemachten Sauce Hollandaise? Das it ein idealer Begleiter zu Spargel und schmeckt viel besser als aus dem Tetra-Pak.

Tapas-Spargel
Gebratener grüner Spargel nach „Tapas-Art“

Oder Du probierst mal meinen gebratenen grünen Spargel – im Tapas-Style! Wenn Du noch leckere Beilagen suchst, dann schau Dir mal meine knusprigen Kartoffelwedges an, oder das cremige Kartoffelpüree.

Und wenn Du mal etwas anderes ausprobieren willst: Wie wäre es mit einem Spargel-Erdbeer-Salat?

Grüner Spargelsalat mit Brot
Spargel-Erdbeer-Salat

Falls Du noch Wünsche und Vorschläge für andere Rezept hast, dann schreib‘ mir gleich einen Kommentar. Ich bin immer offen und dankbar für kulinarische Ideen, die ich für Euch in Textform sowie in Bildern und Videos festhalten kann!

Nichts mehr verpassen – besuche mich bei Instagram, Youtube & Co.

Schau doch auch gleich mal auf meinen anderen Social Media Kanälen vorbei. Dann verpasst Du kein neues Rezept mehr und bekommst jede Menge Inspiration. Ich freue mich auf Dich! 🥳

Viel Spaß beim Nachkochen & liebe Grüße,

Dein Jannik

Spargelcremesuppe - das einfache Rezept aus Spargelschalen

Das könnte Dich auch interessieren ...

Schreibe einen Kommentar

Bewerte dieses Rezept




Diese Website verwendet Cookies, um Dir ein besseres Erlebnis zu bieten. Mit der Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden. Alles klar

Datenschutz