Die R.SH Grillparty im Juni 2020

von Jannik Degner

Am 21. Juni 2020 war es soweit – der Radiosender „R.SH“ aus Schleswig-Holstein veranstaltete zum ersten Mal eine große Grillparty. Corona-bedingt allerdings nicht an einem zentralen Spot, sondern in tausenden von Haushalten im Land zwischen den Meeren. Und wir waren mit ein paar Freunden in einem schönen Ferienhaus in Glücksburg natürlich mit dabei!

Es wurde ausgiebig gekocht, gegrillt, vorbereitet, gespeist und erzählt. Heute möchte ich ein paar Impressionen und auch das eine oder andere Rezept mit Euch teilen.

Das Menü der R.SH Grillparty 2020

Bei der R.SH Grillparty 2020 wurden zahlreiche Hörer aus Schleswig-Holstein und Umgebung dazu eingeladen, sich am Sonntag den 21. Juni 2020 in die Küche und an den Grill zu stellen. Die Rezepte für ein 3-Gang-Menü, das von zwei Kieler Sterneköchen entwickelt wurde, steht zum kostenfreien Download bereit.

Und apropos Menü – genau darauf wollen wir mal einen Blick werfen. Es gab:

  1. Erdbeergazpacho mit Paprika-Salat und gegrillten Fördegarnelen
  2. Flanksteak vom Rind an Kartoffel-Rucola-Salat, gratiniertem Spargel und Wildkräuterpesto
  3. Schokoladen-Brownie vom Grill an Himbeergranité

Das klingt doch ganz ordentlich, oder was meint Ihr?! Alle Rezepte sind übrigens hier als PDF zu finden.

So lief unsere Grillparty ab

Wir haben zeitnah mit den Vorbereitungen angefangen und uns zunächst um die Beilagen gekümmert. Kartoffeln wurden gekocht, Paprika geschnitten, das Fleisch temperiert, Garnelen entdarmt, Schokolade geschmolzen und noch vieles mehr.

Mit dabei war Andreas Rackow, Moderator und Schleswig-Holstein-Reporter bei R.SH, der uns den Tag über begleitete und mit dem einen oder anderen kurzen Interview vom Kochen & Grillen abhielt. Das ist natürlich nur Spaß, lieber Andreas – es hat uns sehr gut mit Dir gefallen!

Zusammen mit Stefan stand ich rund 2 Stunden in der Küche. Dann war alles vorbereitet und der Grill wurde angehauen.

Grill anhauen
Stefan bei der Vorbereitung

Jannik beim Kochen

Der erste Gang: Erdbeergazpacho mit Fördegarnelen

Los geht’s mit dem ersten Gang: Garnelen auf etwas Alufolie grillen – in einer leckeren Marinade aus Knoblauch, Butter und Fleur de Sel. Die Erdbeergazpacho dazu. Alleinstehend etwas fade, aber zusammen mit dem knackigen Gemüse und den buttrigen Garnelen: Ein Traum!

Erdbeergazpacho mit Garnelen

Leider haben wir keine Kieler Fördegarnelen bekommen – stattdessen gab es TK-Garnelen. Auch nicht schlecht, aber bei Weitem nicht so gut wie die Fördegarnelen, die ich beim CITTI-Fischliebhaberabend probieren konnte.

Der zweite Gang: Flanksteak an Kartoffel-Rucola-Salat und Wildkräuterpesto

Bei diesem Gang mussten wir ein wenig improvisieren, denn ein Flanksteak war im Norden Schleswig-Holsteins leider nicht zu bekommen. Zitat einer Supermarkt-Mitarbeiterin: „Ich arbeite hier seit 15 Jahren, aber ein Flanksteak hat noch nie jemand bestellt.“. Kein Problem – stattdessen ist es dann ein Rumpsteak geworden.

Rumpsteak mit Kartoffelsalat, Spargel & Pesto
Rucola
Kartoffelsalat mit Rucola
Gratinierter Spargel

Der Kartoffel-Rucola-Salat war sehr lecker – mit einer schönen Vinaigrette aus Honig, Senf, Essig und Öl. Auch der gratinierte Spargel mit Ziegenfrischkäse, Parmesan und Zitronenöl machte eine gute Figur, auch wenn wir hier leider weißen statt grünen Spargel verwenden mussten.

Und das Wildkräuterpesto wurde bei uns kurzerhand zu einem Rucola-Pesto mit Thymian und Rosmarin. Sehr interessant finde ich die Verwendung von Distelöl – dieses Öl hat deutlich weniger Bitterstoffe als Olivenöl und eignet sich hervorragend  für Salatsaucen, Pesto & Co.

Der dritte Gang: Schokoladen-Brownie mit Himbeeren

Als dritter Gang war ein Schokoladen-Brownie vom Grill mit Himbeeren in zweierlei Form angesagt. Das war durchaus ein etwas schwierigeres Unterfangen, da uns im Ferienhaus kein Kugelgrill und auch kein Grill mit Deckel zur Verfügung stand.

Schokoladenbrownie mit Himbeere
Himbeergranité
Zutaten Dessert

Die Masse für den Brownie haben wir gut hinbekommen. Allerdings fehlte uns leider der Kugelgrill, weshalb die untere Schicht des Brownies – sagen wir mal „gut durch“ war. Auf einem besseren Grill wäre das vermutlich nicht passiert – aber was soll’s. Der Rest war in jedem Fall fantastisch. Zusammen mit der Himbeergranité und einer Himbeersauce war dies ein gelungener Abschluss eines schönen, leckeren Grill-Menüs.

Unser Fazit zur R.SH Grillparty 2020

Es hat viel Spaß gemacht. Das lag zum Einen an den tollen Rezepten, aber natürlich auch an unserer Mitstreitern. Wir waren eine gewohnt illustre, entspannte Runde – so wie eigentlich immer! Die Rezepte waren gut umzusetzen, allerdings hat uns die schiere Masse an verschiedenen Zutaten beim Einkauf ein wenig überfordert. Hier wäre ein bisschen Reduktion für ein zukünftiges Event vielleicht besser angebracht – gerade, wenn man so eine Grillparty in einem Ferienhaus oder auf dem Campingplatz feiert.

Vielen lieben Dank von meiner Seite aus an Andreas Rackow von R.SH, der uns auf dieses Event aufmerksam gemacht hat. Und auch ein herzliches Dankeschön an Katja und Stefan, die mich für eine Nacht in ihr schönes gemietetes Ferienhaus eingeladen haben!

Verratet mir in den Kommentaren gern, ob Ihr bei der R.SH Grillparty 2020 auch mit am Start gewesen seid?! Wir werden es im nächsten Jahr definitiv wieder sein!

Die R.SH Grillparty im Juni 2020

Das könnte Dich auch interessieren ...

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Cookies, um Dir ein besseres Erlebnis zu bieten. Mit der Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden. Alles klar

Datenschutz